Gesundheitsschutz

In den letzten Jahren haben die so genannten berufsassoziierten Gesundheitsstörungen stark an Bedeutung zugenommen. Es handelt sich dabei um Störungen im Zusammenhang mit Burnout, Stress, Suchtmittel, Mobbing, Überbeanspruchung, Schicht- und Akkordarbeit, Monotonie, Restrukturierungen und Personalabbau. Für die Unternehmen fallen krankheitsbedingte Abwesenheiten und Produktionsausfälle an. Die anfallenden Kosten sind viel höher, als bisher angenommen.

Der Einbezug von ergonomischen, arbeits-hygienischen und arbeits-psychologischen Grundsätzen und Regeln ist Voraussetzung für eine optimale Gestaltung der Arbeit. Insbesondere sind krankheitserzeugende Faktoren wie Ergonomie am Arbeitsplatz systematisch zu erfassen, das richtige Arbeiten am Bildschirm zu prüfen und wo nötig Massnahmen zu treffen, um eine optimale Gestaltung der Arbeit zu gewährleisten.

Wir schulen und beraten Ihr Personal gerne. Dabei werden von SECURIT teils in Zusammenarbeit mit Fachstellen entwickelte Arbeits- und Schulungsunterlagen verwendet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.